Bidets

In Frankreich, Spanien, Italien oder auch anderen südlichen Ländern Europas findet sich etwas – meist direkt neben den Toiletten – was bei uns immer noch regelmäßig für verdutzte Blicke sorgt: die Bidets! Dabei handelt es sich um Sitzwaschbecken, die zum Säubern des gesamten Intimbereichs – in der Regel nach dem Benutzen des WCs – gedacht sind. Auch die Verwendung des Bidets ist denkbar einfach: die jeweilige Person setzt sich – bei der klassischen Variante – in Richtung der Beckenarmatur (manchmal aber auch genau anders herum). Danach wird das Wasser – genauso wie beim herkömmlichen Waschbecken – einfach angestellt. Einige Bidets haben eine (oder sogar zwei) Düse, die den Wasserstrahl direkt an die zu reinigenden Stellen lenkt – andere wiederum lassen das Wasser am Rand herunter laufen. Interessant ist, dass sehr viele die Bidets auch für die Säuberung anderer Teile des Körpers benutzen – wie z.B. für die Füße! Natürlich gibt es auch in Sachen Bidets Designer- und Luxusausführungen – einige verfügen z.B. über eine Sitzheizung oder auch über einen kleinen „Fön“, der für das Trocknen „danach“ verantwortlich ist. Außerdem fügen sich die meisten Bidets optimal in das Gesamtbild des Badezimmers ein. Diese gibt es nämlich in allen erdenklichen Formen, Farben und Ausführungen – so dass hier eigentlich jeder fündig wird. Und allein von der Hygiene her gesehen, sollte sich die Bidets auch bei uns (endlich) in den Haushalten durchsetzen. Grund: das Reinigen nur mit Toilettenpapier reicht nicht wirklich aus, um eine vollständige Sauberkeit zu garantieren. Dies verspricht erst die Benutzung eines Bidets – und zwar gründlich! Und selbst in kleineren Badezimmern findet sich in der Regel immer ein Plätzchen, an dem es problemlos installiert werden kann (der beste Platz ist natürlich direkt neben dem WC). Optimal ist es, wenn es gleich beim Planen eines Badezimmers einbezogen werden kann. Übrigens: einige Experten halten die Verwendung von z.B. feuchtem Toilettenpapier – auch medizinisch gesehen – für unangebracht. Grund: lauwarmes Wasser (möglichst seifenfrei) ist viel optimaler, um gerade den gesamten Intimbereich gut säubern zu können. Und mal ganz ehrlich, nach der Benutzung eines Bidets fühlt sich jeder viel sauberer. Und das ist ein gutes und sicheres Gefühl. Probieren Sie es am besten einfach mal aus!